rundertisch

Beauftragte

Die Mitarbeiter*innen der FHW und die Studierendenvertreter*innen im Fachschaftsrat wünschen Ihnen ein erfolgreiches Studium! Erfolge sind allerdings manchmal nur durch die Überwindung von Schwierigkeiten und Hemmnissen zu erreichen. Zuweilen wird das Studium von Ereignissen in Ihrem Leben beeinflusst, die Ihre Arbeitsfähigkeit beeinträchtigen, blockieren oder gar zum Erliegen bringen. Dazu gehören unerfreuliche, wie eigene körperliche oder seelische Einschränkungen oder Krankheiten, aber auch erfreuliche, wie bspw. die Familiengründung.

Diese Umbruchsituationen oder dauerhaften Einschränkungen sind nicht selten, schon gar nicht ungewöhnlich - und darauf wollen wir eingehen und Ihnen helfen, diese zu bewältigen. Dazu gehört allerdings, dass Sie auch selbst Netzwerke aufbauen, Zusammenarbeit organisieren, Schwierigkeiten artikulieren und Unterstützung annehmen.

Gleichstellungsbeauftragte der FHW

Lena Merkle

Lena Merkle (M.A.)

Hier können Sie sich über konkrete Maßnahmen zur Geschlechtergerechtigkeit in den Institutionen unserer Fakultät und geschlechtsspezifische Förderprogramme zur Erhöhung des Frauenanteils in den oberen akademischen Qualifikationsstufen informieren und finden eine Ansprechpartnerin, wenn Sie an unserer Fakultät aufgrund Ihres Geschlechts diskriminiert werden.

 

Familienbeauftragter der FHW

497x629 @ 113,0

Dr. Frank Lesske

Der Familienbeauftragte unterstützt Sie bei der Gestaltung und Bewältigung des Studiums bei gleichzeitiger Einbindung in anspruchsvolle Familienpflichten wie Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen, und informiert über entsprechende Regelungen und Unterstützungsmaßnahmen, die unsere Universität nötigenfalls vom ersten Semester bis zum Examen für Sie bereithält.

 

Ansprechpartnerin für Inklusion

Steffi Kaltenborn

Dr. Steffi Kaltenborn

Von der Ansprechpartnerin der FHW für Inklusion bekommen Sie Hinweise, wie Sie angesichts zeitweiliger oder dauerhafter körperlicher oder psychischer Einschränkungen Ihr Studium absolvieren können und welche Hilfsangebote und Sonderregelungen es seitens der OVGU in besonderen gesundheitlichen Situationen gibt.




Beauftragte für wissenschaftliches Fehlverhalten

300x350 @ 226,0

Prof. Dr. Susanne Peters

Die Beauftragte für wissenschaftliches Fehlverhalten informiert, berät und unterstützt bei Fragen zum Thema wissenschaftliches Fehlverhalten. Hierzu zählt beispielsweise, wenn eine Person "in einem wissenschaftserheblichen Zusammenhang vorsätzlich oder grob fahrlässig Falschangaben macht, sich fremde wissenschaftliche Leistungen unberechtigt zu eigen macht oder die Forschungstätigkeit anderer beeinträchtigt." (Verfahrensordnung zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten (VerfOwF) der DFG).

 

Letzte Änderung: 14.09.2021 - Ansprechpartner: Webmaster HW