Vortrag im Philosophischen Kolloquium: Prof. Dr. Achim Stephan

18.04.2019 -  

(Institut für Philosophie / Institut für Kognitionswissenschaft, Universität Osnabrück)

Mittwoch, 24.04.2019, 17-19 Uhr, G40B-226

Titel: ‘Externe Katalysatoren menschlicher Affektivität’

 

Prof. Dr. Achim Stephan studierte an den Universitäten Mannheim und Göttingen Philosophie, Mathematik, Pädagogik, Psychotherapie und Psychosomatik und ist heute Professor für Philosophie der Kognition an der Universität Osnabrück. Seit dem Jahr 2003 ist er zudem Studiendekan des Studiengangs Cognitive Science. Sein Hauptarbeitsgebiet ist die Philosophie des Geistes und dort besonders die Emergenz, Emotionen, und Affektivität.

 

Zu seinen zahlreichen Publikationen zählen:

Stephan, A. und Walter, S. (Hrg.) Handbuch Kognitionswissenschaft, Stuttgart: J.B. Metzler, 2013.

Stephan, A. und Walter, H. (Hrg.) Moralität, Rationalität und Emotionen, Ulm: Humboldt-Studienzentrum, Universität Ulm, 2004.

Stephan, A. und Walter, H. (Hrg.) Natur und Theorie der Emotion, Paderborn: mentis, 2003.

Stephan, A. und Pauen, M. (Hrg.) Phänomenales Bewusstsein Rückkehr zur Identitätstheorie?, Paderborn: mentis, 2002, 2. Auflage 2003.

Stephan, A. und Breuninger, R. (Hrg.) Geist und Welt, Universität Ulm, 2001.

Stephan, A. Emergenz. Von der Unvorhersehbarkeit zur Selbstorganisation, Dresden: Dresden University Press, 1999, 2. Auflage 2005.

Stephan, A. Sinn als Bedeutung. Bedeutungstheoretische Untersuchungen zur Psychoanalyse Sigmund Freuds, Berlin: de Gruyter, 1989.

 

Letzte Änderung: 08.05.2019 - Ansprechpartner: Dr. Levno von Plato